Bewegung bei Kaufanreizen für Elektroautos

,

Elektromobilität - Endlich Bewegung
Elektromobilität - Endlich Bewegung
Nachdem sich Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vor einigen Wochen mit ihrem Vorstoß für Kaufanreize für Elektroautos nicht durchsetzen konnte, scheint nun Bewegung in die Förderung  der E-Moblität zu kommen. Eine interministerielle Arbeitsgruppe arbeitet an einem entsprechenden Programm.

 

Gegenüber der Rheinischen Post betonte Bundesver-kehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), der sich schon seit einiger Zeit mit einem elektrisch betriebenen Dienstwagen BMW i3 chauffieren lässt: „Die Elektromobilität wird sich durchsetzen. Wir wollen dabei aber eine höhere Dynamik als bisher erzeugen“.

Aus dem Bundesumweltministerium hieß es, eine interministerielle Arbeitsgruppe feile an entsprechenden Förderprogrammen. Laut Spiegel liegt sogar schon ein entsprechender Plan vor, der jedoch noch von der Unionsspitze abgeblockt werde. Doch nun sprach sich CDU-Fraktionschef Volker Kauder ebenfalls für verbesserte Kaufanreize aus. Gegenüber der Rheinischen Post erklärte er: „Wir müssen alles dafür tun, dass die deutsche Wirtschaft ihren Spitzenplatz in der Welt hält.  Gerade die Automobilbranche muss sehen, dass sie langfristig vorn bleibt. Vielleicht muss der Staat deshalb mehr Unterstützung leisten, um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen, “ so der CDU-Politiker.

Eine entsprechende Finanzierung über eine erhöhte Mineralölsteuer, wie sie jüngst Bundesumweltministerium Barbara Hendricks (SPD) ins Spiel gebracht hat, scheint jedoch in der Regierungskoalition noch nicht mehrheitsfähig zu sein. Allerdings unterstützt nun auch der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) eine entsprechende Erhöhung der Mineralölsteuer.

Experten sind sich jedenfalls einig darüber, dass angesichts immer noch hoher Anschaffungskosten von Elektroautos der E-Mobility Markt in Deutschland ohne verbesserte Kaufanreize weiter vor sich hindümpeln wird. Zwar legten die zugelassenen reinen E-Autos im vergangenen Jahr mit 12.363 E-Fahrzeugen gegenüber dem Jahr 2014 um 46 Prozent zu. Doch von dem Ziel, bis zum Jahr 2020 eine Million E-Autos auf die Straße zu bringen, ist die Bundesregierung noch weit entfernt.

 

Leave a Reply