Monthly Archives For Juni 2010



Fachbereich: Elektromobilität

Atmosfair: Klimaschutz im Flugverkehr

,

Flugreisen gehören zu den klimaschädlichsten Errungenschaften der menschlichen Zivilisation. So werden durch eine einzige Urlaubsreise auf die Bahamas bereits weitaus mehr Emissionen verursacht, als jeder Mensch durchschnittlich in einem ganzen Jahr fabrizieren dürfte. Und obwohl weltweit gerade einmal fünf Prozent der Menschen überhaupt schon einmal geflogen sind, schätzen Wissenschaftler den Beitrag des Flugverkehrs an der vom Menschen verschuldeten Erderwärmung auf bis zu sieben Prozent.

Um genauer zu erfahren, wie viel Schaden man mit einem Flug eigentlich anrichtet, bieten diverse Webseiten sogenannte Emissionsrechner an. Damit lässt sich ermitteln, wie viele Schadstoffe durch eine Flugreise in etwa ausgestoßen werden.

Read Post →



Fachbereich: Wirtschaft

Desertec: Auch Frankreich mit von der Partie

,

Wir erinnern uns: Letztes Jahr im Sommer hatten sich 13 Unternehmen zusammengetan, um als „Desertec Industrial Initiative“ ein gigantisches, 400 Milliarden Euro teures Projekt aus dem nordafrikanischen Wüstenboden zu stampfen, das über Solarstromkraftwerke und Windkraftparks auch Europa mit erneuerbarer Energie versorgen soll. Bis 2050 sollen laut Konzept rund 15 Prozent des Strombedarfs in Europa gedeckt werden.

Ein beeindruckendes Vorhaben mit offiziell internationaler Beteiligung. Da passte es natürlich nicht so gut ins Bild, dass zwei Drittel aller beteiligten Unternehmen aus Deutschland kamen. Verwunderlich auch, dass gerade Frankreich als ehemalige Kolonialmacht außen vor gelassen worden war.

Read Post →



Fachbereich: Politik

Solarstrom boomt trotz Kürzungsdebatte

,

Die schwarz-gelbe Bundesregierung kommt nicht zur Ruhe. Ein Phänomen, was sich mittlerweile auch auf die geplanten Kürzungen bei der Solarförderung niederschlägt.

Anfang Juni sprach sich wie berichtet im Bundesrat eine Mehrheit aus ostdeutschen Ländern, Bayern und Baden-Württemberg gegen die von der Bundesregierung geplante Absenkung der Solarförderung um bis zu 16 Prozent aus. Außerdem wurde beschlossen, in dieser Angelegenheit den Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag anzurufen.

Read Post →



Fachbereich: Lifestyle

Treibhausgas als Faltenkiller

,

Jetzt wird es richtig verrückt. Der Schönheitswahn und die Suche nach der ewigen Jugend stehen geradezu als Synonym für unsere heutige, moderne Zeit. So lange wie möglich jung und knackig aussehen, lautet das Motto, was uns nicht zuletzt von den Medien täglich vorgegaukelt wird. Etliche Cremes werden beworben, welche die Haut auch mit 50 noch in jugendlicher Optik erstrahlen lassen sollen, die plastische Chirurgie tut ihr Übriges hinzu, einmal ganz zu schweigen von Botox und Co. Doch jetzt schwappt ein neuer Trend im Kampf gegen die Falten aus den USA über den großen Teich: CO2!

Kohlenstoffdioxid, oder kurz CO2, ist kein Schadstoff im herkömmlichen Sinn, der mit toxischen Eigenschaften einhergeht, sondernd ein zentrales Stoffwechselprodukt von Mensch, Tier und Pflanze. CO2 ist für ein Leben auf der Erde unverzichtbar und zudem in der atmosphärischen Luft enthalten, ein wichtiger Mitspieler für den natürlichen Treibhauseffekt. Etwa ein Viertel der Treibhausgase bestehen aus Kohlendioxid,

Read Post →

Fachbereich: Soziales

The Voyage of the Plastiki

,

We’ve all heard the “recycle, reduce, reuse” mantra.  However, to really combat the current problem of overconsumption and reduce unnecessary waste, this saying should be flipped on its head: “reduce, reuse, recycle.”  Recycling is reactive,&hellip

Read Post →



Fachbereich: Windenergie

Tschechien: Versorger CEZ baut Milliarden-Windpark in Rumänien

,

Der tschechische Energie-Riese CEZ erweitert seine Geschäfte in Rumänien. Der Konzern, der in Ostmitteleuropa zu den führenden Energieunternehmen gehört, steigt dort in die Stromerzeugung ein. Das Besondere dabei: CEZ setzt auf die Grüne Energie. „Wir haben Anfang Juni die erste Turbine eines Windparks in der Region Dobrogea in Betrieb genommen“, sagte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Tomas Pleskac. Die Anlage soll insgesamt über ein Produktionsvolumen von 600 Megawatt und 240 Windturbinen des Typs  verfügen. Dobrogea liegt im Südosten des Landes und grenzt an Bulgarien. Das gesamte Investitionsvolumen in dieses Projekt liegt bei 1,1 Milliarden Euro. Die erste Projektphase soll noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden. CEZ wird dabei 139 Turbinen in Gang setzen – so sehen es die Planungen vor. Die letzte und zweite Etappe wird dann im kommenden Jahr beendet sein. Dann werden die restlichen Turbinen den ersten Strom erzeugen.

Read Post →



Fachbereich: Lifestyle

Mut zur Nachhaltigkeit

,

Seit ungefähr zwei Jahren leben wir Menschen nicht mehr vom Kapital, das die Erde in Form von Wasser, Rohstoffen und Sauerstoff hervorbringt, sondern auf Pump. Die Erde droht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Die Veränderungen&hellip

Read Post →



Fachbereich: Politik

Emissionshandel und EEG kein Widerspruch

,

Eine neue Studie des Öko-Instituts entkräftet die These, dass der europäische Emissionszertifikate-handel andere klimaschutzpolitische Instrumente überflüssig mache.

Ein weitverbreitetes Argument, insbesondere der Kritiker des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), lautet, dass der europäische Emissionshandel andere Instrumente des Klimaschutzes überflüssig mache. Emissionseinsparungen des EEG würden durch zusätzliche beziehungsweise weniger vermiedene Emissionen in anderen Bereichen kompensiert, da lediglich die Gesamtmenge gedeckelt wird. Zusätzliche Instrumente wie das EEG oder auch die Forschungsförderung verursachten somit einzig und allein zusätzliche Kosten.

Diese Sicht ist laut der Studie des Öko-Instituts, das vom Bundesumweltministerium (BMU) in Auftrag gegeben wurde, jedoch sehr stark vereinfacht. Der notwendige, radikale Umbau der Volkswirtschaft hin zu einer nahezu CO2-freien Ökonomie innerhalb von 40 Jahren, ist nicht nur mit dem Emissionshandel zu schaffen.

Read Post →