Soziales

LIFESTYLE clean energy - Ausgabe 2013-1 jetzt erhältlich

LIFESTYLE clean energy 2013-1
© Bigstock

Seit heute ist die zweite Ausgabe der halbjährlichen Zeitschrift "LIFESTYLE clean energy" online abrufbar. Das Schwerpunktthema des Magazins ist dieses Mal „Green Investment“.

Eine kaputte Glühbirne wird, aufgefüllt mit Wasser, zur hübschen Blumenvase und die ehemalige Lieblingsjeans erhält ein neues Leben als Tasche, Mäppchen oder Stofftier. Nachhaltigkeit hat viele Facetten – eine davon ist die Weiterverwertung von Gegenständen, die ihren ursprünglichen Zweck nicht mehr erfüllen. In der aktuellen Ausgabe von LIFESTYLE clean energy erfahren Sie mehr darüber, wie sich das eigene Zuhause auf spielerische Weise stilvoll und zugleich ressourcenschonend gestalten lässt.

Im Top Thema „Green Investment“ werden dagegen ethisch-ökologische Geldanlagen, die nicht nur Rendite bringen, sondern sich auch positiv auf die Umwelt und das menschliche Miteinander auswirken, beleuchtet und es wird aufgezeigt, wie Städte und Regionen durch die Einführung von Regionalwährungen die Wertschöpfung und Lebensqualität vor Ort erhöhen.

Darüber hinaus werden in dem Heft Erneuerbare-Energien-Anlagen vorgestellt, die von der Tierwelt inspiriert wurden, und Sie erfahren unter anderem, wie es die Nordfriesische Insel Pellworm geschafft hat, sich von Energieimporten vom Festland unabhängig zu machen.

In dem englischsprachigen Special "GoGlobal" wird diesmal die Rolle der Nachhaltigkeit in den Vereinigten Arabischen Emiraten behandelt.

Die online Version ist seit heute unter http://issuu.com/cleanenergypro/docs/lifestyle-clean-energy-2013-1 abrufbar.

Wenn Sie die Zeitschrift lieber in Printform vorliegen haben möchten, senden Sie einfach einen adressierten, ausreichend frankierten (1,45 Euro innerhalb Deutschland, 3,45 Euro Ausland) Rückumschlag (DIN C4) an folgende Adresse:

CleanEnergy Project
Münchener Str. 14
85748 Garching b. München
Deutschland

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen/Produkt in einer der nächsten Ausgaben vorgestellt werden möchten finden Sie unter http://www.cleanenergy-project.de/media/Mediadaten/mediadaten_2013_V1.pdf nähere Informationen dazu.

Corinna Lang

Erstellt am Montag, 29. April 2013

Kommentare  

0 blonder36 2013-04-29 10:04
Es ist schon erstaunlich, wie man Nachhaltigkeit definieren kann!

Als Zielsetzung der V.A.E. setzt man lieber auf Atomstrom (Ziel für 2030: 12% des Energiebedarfs soll über Atomskraftwerke abgedeckt werden), statt die Sonne/Solar-Energie als zentrales Element in die Energiepolitik zu integrieren (2030: nur 5% Anteil, Quelle: http://www.dubaisce.gov.ae/NewsDetails.aspx?ID=23). Ein Modell wie das EEG oder ein sonstiges Programm sucht man vergebens, eine private Errichtung solcher Anlagen wird zwar geduldet, aber nicht gefördert und ist zurzeit mit einem Einspeiseverbot belegt!

Man kann noch so viele Hochglanzbroschüren veröffentlichen, wie man will, letztendlich zählen nur die Taten - und die deuten leider auf eine andere Richtung hin, als Nachhaltigkeit!
Dem Administrator melden

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren