Mobilität

Hiriko: Elektro-Auto zum Falten

© HIRIKO, driving movility

Ein Elektroauto, mit dem die ständige Suche nach freien Parkplätzen erheblich erleichtert werden könnte, wurde Anfang 2012 in Brüssel präsentiert. Das Hiriko Citycar ist ein Kleinstwagen, der sich auf Knopfdruck zusammen faltet und so in die schmalsten Parklücken passt. Außerdem fährt der von vier Elektromotoren angetriebene  Zweisitzer natürlich völlig emissionsfrei. Entwickelt wurde das E-Mobil im spanischen Baskenland, es ist ein gemeinsames Projekt des spanischen Innovationszentrums Denokinn und des weltberühmten Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Falten und Parken

Mit einer Länge von 2,5 Metern hat Hiriko in etwa die Größe eines Smart. Zum Parken lassen sich durch einen speziellen Faltmechanismus Vorder- und Hinterräder zusammenschieben und die komplette Fahrgastzelle wird hochgeklappt. Das erleichtert einerseits den Insassen das Aussteigen durch die vorne angebrachte Tür und verkürzt andererseits die Länge des Fahrzeugs noch einmal auf sparsame 1,5 Meter. Somit passen etwa drei Hirikos in eine Parklücke, wo sonst gerade einmal ein handelsüblicher Pkw Platz findet.

Ein Elektromotor für jedes Rad

Äußerst interessant ist auch die Motorisierung. Jedes der vier Räder wird von einem eigenen Radnabenmotor angetrieben und ist dadurch einzeln steuerbar. So wird das Einparken weiter erleichtert und das Hiriko Citycar kann sich sogar auf der Stelle einmal um die eigene Achse drehen. Der im Unterboden verbaute Akku soll bereits nach etwa 15 Minuten voll aufgeladen sein und eine Reichweite von rund 120 Kilometern haben. Da Hiriko ursprünglich nur für den Einsatz in der Stadt gedacht war, hatte der erste Prototyp bereits bei 50 Kilometer pro Stunde sein Maximum erreicht. Die aktuelle Version erreicht nun hingegen eine Höchstgeschwindigkeit von 90 Kilometer pro Stunde, geblieben ist allerdings der baskische Name Hiriko, was übersetzt „Für die Stadt“ bedeutet.

Auch ihr Einsatzkonzept haben die Entwickler noch einmal überarbeitet. Während Hiriko nach ersten Plänen nur in Carsharing-Programmen eingesetzt werden sollte, wird das faltbare Elektroauto nun doch auch auf den Markt kommen. Laut Hersteller soll der Zweisitzer schon 2013 zu einem Preis von 12.500 Euro erhältlich sein.

Matthias Schaffer

Tags Elektrofahrzeug | Elektromobilität Kategorien Mobilität Datum Donnerstag, den 16. Februar 2012 um 16:00 Uhr Autor Matthias Schaffer

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

* = Pflichtfeld
Hinweis: Um Kommentare zu abonnieren, müssen Sie angemeldet sein.